Fazit 2009 – Banging Bankers

Willkommen in der Orwellschen Welt der sozialen Kälte,der Ersatzbefriedigungen aus dem Internet, der Plastikteller und Plastikbrüste.  Willkommen auch in einem Land , mit perfektionierter Gewalt der Staatsorgane , einer wenn möglich noch schieläugigeren Justiz , einer ungeheuren Datenbespitzelung sowohl in Privathaushalten wie auch am Arbeitnehmer selbst , und einer völlig selbstverständlichen Missachtung der Grundrechte. Es gibt weder einen gerechten „Weltgerichtshof“, noch gibt es irgendwo , in irgendeinem Lande – auch und besonders nicht in DIESEM Lande – eine gerechte Justiz.
Weiterlesen

Advertisements

Finanzkrise – Wann werden die Verantwortlichen bestraft ?

Global PlayerErst versagen sie, jetzt stehlen sie sich aus der Verantwortung – Bei den Bankern mangelt es an Selbstkritik, dem Eingeständnis von Fehlern – und an einem Schuldbekenntnis.Neuerdings schieben sie die Schuld auch gern auf den Staat – Der Staat habe eben den Markt nicht gut reguliert. Regulierungs-versagen aber sei ein Staatsversagen, kein Marktversagen. Dieses Reden ist von gehöriger Chuzpe. Wer so redet, ist in der Krise so verantwortunglos wie vor der Krise. Er redet wie der Brandstifter, der sich darauf hinausredet, dass der Brandschutz zu lasch gehandhabt worden sei.

Weiterlesen

Demo – Wir zahlen nicht für eure Krise !

banner_krise_120x104Aktionstag zum Welt-Finanz-Gipfel ( G20 ) – Der Kapitalismus steckt in seiner schlimmsten Krise seit 1929. Sie hat verschiedene Gesichter – die Beschleunigung des Klimawandels, Kriege um den Zugang zu Rohstoffen, Hungerrevolten, Finanzmarkt-Crash und Rezession. Ausgehend von den Industrieländern wird auch der globale Süden hart getroffen, weil noch weniger Mittel für Klimaschutz und Entwicklung bleiben, und weil die globale Konkurrenz um Märkte und Profit noch brutaler zu werden droht. Millionen Menschen verlieren ihre Arbeit, ihre Wohnungen und ihre Lebensperspektiven.

Weiterlesen

Rückblick – Finanzkrise und die Vorhersagen von Peter C. Nowak

Peter C. Nowak

Peter C. Nowak

Arbeitslosigkeit, Armut und die internationale Finanzarchitektur – Die Tage bin ich mal Deine Beiträge durchgegangen, insbesondere die, in denen Du Dich direkt und indirekt mit der gegenwärtigen Finanz- und Wirtschaftskrise beschäftigst. Danach hast Du am 28. Juni 2007 das erste Mal den Zusammenhang zwischen Armut und den Auswüchsen einer gierigen Finanzarchitektur auf internationaler Ebene erwähnt. Es war mir die Sache wert, diese Artikel noch einmal in Auszügen anzubieten, so „Gwendolyn“. Und hier folgen die Auszüge seit 2007 bis 2008 mit den wichtigsten Aussagen und Vorhersagen die Peter C. Nowak immer und immer wieder gebetsmühlenartig niedergeschrieben hatte.Leider ist alles so eingetreten wie er vorhergesagt hatte ! Peter C. Nowak wäre bestimmt ein besserer Peer Steinbrück als Finanzminister !

Weiterlesen

Die „sogenannten Experten“ und Politiker sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht !

Nur die hohen finanziellen Gewinne waren in der Vergangenheit und sind auch heute Schuld an der Krise. Das die korrekten Berechnungen wesentlich komplizierter sind, ist klar. Diese Seite soll lediglich eine leicht verständliche Darstellung des zugrunde liegenden Problems aufzeigen.Ob Land, Waren oder auch Geld, alles ist nur begrenzt vorhanden.Wenn sich nun eine Person/Firma/Gruppe große Mengen von Geld beschafft, so ist dies nur möglich, indem dieses Geld anderen weggenommen wird.Geld ( so man genügend hat ) vermehrt sich ohne jegliches Zutun, alleine durch Zins- und Spekulationsgewinne.Genau diese Tatsachen werden ausgenutzt, um hohe Gewinne zu erzielen und damit wird Staat, Wirtschaft und der restlichen Bevölkerung Geld in großen Mengen entzogen.

Weiterlesen

Finanzkrise und die Zweckgesellschaft welche ihr dreckiges Geschäft betreibt

In einem meiner Beiträge zur Finanzmarktkrise habe ich schon mehrfach darüber geschrieben –  Die Finanzmärkte sind schärfer zu regulieren und die Steuern für Reiche zu erhöhen. Was wir brauchen ist die Rückkehr zur Vernunft. In Sachen internationaler Finanzmarkt gab und gibt es immer noch einen irrationalen Überschwang. Alle haben geglaubt, dass die Marktwirtschaft perfekt funktioniert und immer in der Lage ist, sich selbst anzupassen. Diese naive Sichtweise ist zusammengebrochen.Wir haben bereits in der Weltwirtschaftskrise von 1929 gelernt, dass der Markt allein es nicht richtet. Aber das ist 75 Jahre her. Und irgendwann ist das Bewusstsein dafür verloren gegangen.

Weiterlesen

Verluste der Finanzmärkte gleicht man durch Kürzung der Sozialleistungen aus

Verluste der Finanzmärkte müssen die Armen, die Kranken, die Pflegebedürftigen, die Rentner und schließlich die Arbeitnehmer schultern – US Finanzmedien berichten, daß die führenden Vertreter der Wall-Street Finanzinstitute bei den nächtelangen Sitzungen mit Paulson tonangebend waren. Dass der Minister dabei ein besonders offenes Ohr für sie hatte, ist nicht überraschend, schließlich war er, bevor er von Bush im Mai 2006 in die Administration berufen wurde, selbst jahrelang Chef der Investmentbank Goldman Sachs gewesen, einer der größten „Heuschrecken“ an der Wall Street. Die von US Regierungsbeamten eingebrachten Vorschläge, nicht nur den Banken, sondern auch den Millionen Hypothekenschuldnern zu helfen, zum Beispiel durch die Reduzierung ihrer Hypothekenschulden, wurden von diesem Kreis ausnahmslos als unannehmbar zurückgewiesen.

Weiterlesen

Es gilt Visionen zu entwickeln und Erkenntnisse in der Bevölkerung zu implementieren !

Die Skandale im Kreisverband der Linkspartei Ludwigshafen ( wir berichteten bereits ) sollten wenigstens diejenigen nicht, die noch ganz bei Trost sind, die Wurzeln dessen vergessen lassen, warum Linkspartei überhaupt entstanden ist. Es gilt Visionen zu entwickeln und Erkenntnisse in der Bevölkerung zu implementieren, die unter der derzeitigen neoliberalen Rücksichtslosigkeit zu leiden haben.  Stichwort – Ursachenbekämpfung von Armut, anstatt Rückfall in postkommunistische Utopien, die Zerschlagung des eigentlichen Machtinstruments Finanzmarktdiktatur, anstatt ein paar Euro mehr für Sozialhilfeempfänger , Pendlerpauschale und sonstigen finanziellen Unsinn, der nur unnötig Geld kostet, nichts oder nur sehr wenig bringt und andererseits indirekt noch mehr die Taschen der neoliberalen Elite füllt.

Weiterlesen

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

promodula

Mein Web 2.0 - sozial liberal ökologisch human

Rogalist

Globale, politische & kulturelle Mainstream-Themen kritisch reflektiert.

Seelenschrott

Wenn die Gedanken Schrott bauen ...

Nero´s WorldVision

Bildet euch selbst eure Meinung!

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

„WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

ThesenzumLeben

A great WordPress.com site

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Der Bananenplanet

Alternatives Informationsmedium

Klardenker Esslingen a. N.

Globalpolitik | Chaosrecycling | Coaching | Lösungen

Das Urheberrecht

Eine Chronologie von Beiträgen zur derzeitigen Debatte

antizensur

Für Meinungsfreiheit

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

humanicum

Das Blog für eine humanistisch ökologische Kulturgesellschaft in Deutschland

sVlog

du siehst was du bist

PIK Deutschland

Deutschland

EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

Europa der Nationen

Blog für Europa

Teja551's Blog

Just another WordPress.com weblog

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

Der Überwachungsbürger

The All Seeing GEye

slavenhalter der moderne

zeitarbeit - leiharbeit - personalleasing - outplacement - humankapital

Brennende Autos in der BRD

Brennende Autos in Deutschland - Chronologie - Hintergrundinformationen - Diskussionen - Recherchen , und vieles mehr

Der Blog über Suboptimales

Suboptimales in Politik , Wirtschaft und Zeitgeschehen