Ludwigshafen – Linkes Trauerspiel geht weiter

brigitte_hirschLudwigshafen – Das Politische Trauerspiel der Partei „Die Linke“ – Kreisverband Ludwigshafen am Rhein scheint kein Ende zu nehmen. Der nächste Parteiaustritt , nach Petra Karl , Peter C. Nowak , Dirk Grund und weiteren Mitgliedern , folgt nun noch der Austritt von Brigitte Hirsch aus Ludwigshafen , Vorsitzende des Vereins „Soziales Netzwerk„. Die Kneipenmannschaft , sprich die „Ottomanen“ ( wie es in Insiderkreisen schon genannt wird ) von Otto Schäfer und Kathrin Sänger-Schäfer werden wohl, so wie es aussieht den Kampf um Postenhascherei  gewinnen.Und die Bevölkerung vieles verlieren !

Dafür wurde ja auch schon allerlei getan.Wahlbetrug , Manipulation und weiteres mehr. Schon im Jahre 2005 entschloss sich Brigitte Hirsch erstmals einer Partei ( Die Linke )  beizutreten, die den Anspruch für sich erhob, die Interessen eines großen Teils unserer Bevölkerung vertreten zu wollen, gegen die Agenda 2010 und gegen Hartz IV –  für soziale Gerechtigkeit.

Kurzum – Sie hatte sich geirrt !

Brigitte Hirsch in einem Offenen Brief zu Ihrem Austritt aus der Partei Die Linke :

Ich habe einige Jahre mit ganzem Herzen daran mitgearbeitet.

Als Vorsitzende des Vereins Soziales Netzwerk lag es mir sehr am Herzen, die Erfahrungen aus der Praxis in die Politik zu bringen und für soziale Verbesserung einzutreten. Doch diese Motivation scheint in der Partei nicht erwünscht.

Leider habe ich feststellen müssen, dass dies nicht die Motivation ist, die man in dieser Partei braucht.

Die internen Strukturen und Handlungsweisen dieser Partei sind alles andere als demokratisch und somit unglaubwürdig. Viele Mitstreiter wurden und werden gemobbt, verklagt, ausgeschlossen und öffentlich diffamiert.Wer sozial Aktive ausgrenzt, diffamiert und mit Ausschlussverfahren überzieht, und wenn Letztere in den Schiedskommissionen scheitern mit konstruierten Anklagen vor ordentliche Gerichte zerrt, kann aus meiner Sicht keine Politik für sozial benachteiligte Menschen gestalten. Der Slogan „Original sozial“ betreibt m.E., reine Wählertäuschung. Ich sehe eine Partei, deren Spitzenfunktionäre sich an allen Grundsätzen vorbei, in allen Ämtern über die Mitglieder und Bürger hinwegsetzen, nur um sich selbst den Weg zu ebnen, politisch Karriere zu machen.

Neben den sozialen Forderungen, die nach der Fusion im Parteiprogramm entschärft wurden ( statt Hartz-4 muss weg, nur noch die Erhöhung ) , werden nun Repressionen und Kontrolle ebenso geduldet.Statt Grundeinkommen, weiterhin Grundsicherung bedarfsorientiert, stellt für Rentner und kranke Menschen keinerlei Verbesserung dar. Bedarfsorientiert bedeutet weitere Bürokratie und Hürden für die Betroffenen.

Wichtige politische Signale für soziale Gerechtigkeit, die mich bewegten hier einzutreten, sind somit nicht mehr gegeben.

Nach 4-jähriger politischer Aktivität lege ich deshalb mein Amt als Sprecherin der LAG-Soziales nieder und trete aus Unglaubwürdigkeits-gründen aus der Partei „Die Linke“ aus.

gez. Brigitte Hirsch

Advertisements

8 Antworten

  1. Brigitte Hirsch volle Zustimmung meinerseits, Respekt!!!

    Ob LinKe, SPD, CDU/CSU Postenhascherei in den eigenen Reihen ist alles was die können, überall das selbe.

    SPD – SPD will im Reichtstagsgebäude Störsender gegen Twitter einbauen. Aber Telefon geht natürlich weiterhin. Tja, so ist das mit dem Internet-Verständnis bei der „volksnahen“ SPD.

    CDU – Zensursula – Zur technischen Umsetzbarkeit der KiPo- Sperre:
    Man muss sich das in etwa so vorstellen, als wenn man ein Telefon hat, dessen Stecker aus der Wand gezogen ist: Man kann den Hörer abheben und eine Nummer wählen; eine Verbindung wird jedoch nicht aufgebaut. Das ist das Grundprinzip: schon im Ansatz zu sperren, um jeglichen Zugang zu diesem Markt unmöglich zu machen.

    Alle schweigen zum Beispiel hierzu:
    Mitten in der Weltwirtschaftskrise schließt ein Münchner Planungsbüro im Namen eines deutschen Konsortiums einen Vertrag in zweistelliger Milliardenhöhe ab, der den Weg für den Export einer deutschen Schlüsseltechnologie frei macht. Die Wirtschaft schweigt und die Politik ist auf Tauchstation. Das Projekt, von dem die Rede ist, hat nämlich eine gewisse Brisanz. Es geht um den Bau einer Transrapidtrasse in Iran. Sozusagen um die Tali-Bahn!!!!

    Die gehören allesamt abgewählt, Sonntag können wir schon mal für September vorsorgen.

  2. […] so wie es aussieht den Kampf um Postenhascherei gewinnen.Und die Bevölkerung vieles verlieren ! https://suboptimales.wordpress.com/2009/06/02/ludwigshafen-dielinke-trauerspiel/ […]

  3. […] Ludwigshafen – Linkes Trauerspiel geht weiter […]

  4. […] Hier ein offener Brief: Nach 4-jähriger politischer Aktivität lege ich deshalb mein Amt als Sprecherin der LAG-Soziales ni… […]

  5. deprimierend. naja, es gibt auch vernünftige KVs wie z.b. den augsburger, aber irgendwie verstehen die funktionäre immer weniger von linker politik, je größer die stadt wird, in der ihr KV operiert..
    mal sehen wie sich die partei entwickelt. ich bin auch skeptisch.

  6. Hallo „noch ein linker“ ,

    richtig ! Es gilt hier nicht alle über einen Kamm zu scheren . Und nichts desto trotz , bleibt Die Linke die einzigste Alternative zur Zeit , laut meiner Meinung.

    mfg Dirk

  7. dann geht mal über den Rhein nach Heidelberg, dort versucht es zurzeit ein gewisser Dr. Edgar Wunder auf ähnliche Weise.. Die Linke wird so immer unglaubwürdiger.

  8. Es hat sich auch 2012 in der Partei DIE LINKE nichts geändert und es wird so weitergehen.

    Aber, ich will nicht das die Linken in Berlin in der Opposition bleiben. Ich möchte, dass sie die abslolute Mehrheit holen und regieren müssen. Schlechter als jetzt kann es uns nicht gehen, und, die Diktatur bleibt uns auch erhalten, nur das dieses Mal die Linke „Chef“ ist. http://www.youtube.com/watch?v=n4huqg-8Vn8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

DonnerDrummel

Linux, Free- und Open Source Software - Tipps, Hinweise, Tutorials

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

promodula

Mein Web 2.0 - sozial liberal ökologisch human

Rogalist

Globale, politische & kulturelle Mainstream-Themen kritisch reflektiert.

Seelenschrott

Wenn die Gedanken Schrott bauen ...

Nero´s WorldVision

Bildet euch selbst eure Meinung!

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

„WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

ThesenzumLeben

A great WordPress.com site

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Der Bananenplanet

Alternatives Informationsmedium

Klardenker Esslingen a. N.

Globalpolitik | Chaosrecycling | Coaching | Lösungen

Das Urheberrecht

Eine Chronologie von Beiträgen zur derzeitigen Debatte

antizensur

Für Meinungsfreiheit

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

humanicum

Das Blog für eine humanistisch ökologische Kulturgesellschaft in Deutschland

sVlog

du siehst was du bist

PIK Deutschland

Deutschland

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

Europa der Nationen

Blog für Europa

Teja551's Blog

Just another WordPress.com weblog

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

Der Überwachungsbürger

The All Seeing GEye

slavenhalter der moderne

zeitarbeit - leiharbeit - personalleasing - outplacement - humankapital

%d Bloggern gefällt das: