Pressemeldung im Mannheimer Morgen – „LINKE nominiert Senger-Schäfer“ eine Wählertäuschung ?

07_10oeffentlich_logo_225_05Ludwigshafen/Rheinneckar Metropole – Petra Karl – Bilden Sie sich ihre eigene Meinung zu dem Artikel vom 12. Januar 2009. Beweise, sowie Zeugen über nachfolgende Gegendarstellung sind vorhanden und falls noch Fragen offen stehen, werden wir diese nach bestem Wissen und Gewissen beantworten ! Ebenfalls ging eine Kopie dieser Stellungsnahme an die Redaktion vom Mannheimer Morgen. Ich denke, dass man diese Frau und ihr Mann, übrigens von uns „König Otto Schäfer“ genannt, den Intrigenstadt` l Ludwigshafen, nicht wählen sollte, da durch falsche Darstellungen der Tatsachen in meinen Augen Wählertäuschung pur begangen wird.

Anstatt auf Kritiker in der eigenen Partei zuzugehen, wie so schön im angehängtem Bericht zu lesen, wurden diese gemobbt, ausgegrenzt, diskriminiert, beleidigt, verleumdet, aus der Partei ausgeschlossen und wenn dies nicht half, trieb man Mitglieder durch fehlende Papiere, falsche Aussagen und Protokolle dazu, entweder davonzulaufen oder diesem Kreisverband Ludwigshafen fern zu bleiben. 

Bürger werden schnell erkennen, dass diese neue Partei, die eigentlich die große Hoffnung für die Menschen hätte werden können, bereits am Anfang demontiert wurde.Besonders, das Vorgehen gegenüber einigen ausländischen Mitbürgern, die mit hoher Wahrscheinlichkeit, nicht mit dem Plan der Übernahme des Kreisverbandes Ludwigshafen, durch das Königshaus „Schäfer“ einverstanden waren, wurde das Wahlrecht verweigert.

Ebenfalls wurde bei einer Sitzung ein farbiger Mitbürger, des Raumes verwiesen, da man seine geheimen Absprachen nicht vor Bürgern erörtern wollte.

Solch eine Vorgehensweise , die man eigentlich bei den Nazis erwartet, dürften in der linken Partei in Ludwigshafen nicht geduldet werden. 

Diese Frau lebt und arbeitet in Ludwigshafen und will gegen Doris Barnett ( SPD ) und Maria Böhmer ( CDU ) antreten, mit dem Argument, man müßte sich mehr sehen lassen, da Ludwigshafen viele soziale Probleme hat. 

Erstens habe ich bereits über 1000 Menschen befragt, ob sie Frau Senger-Schäfer, wegen ihrer vielen sozialen Aktivitäten in Ludwigshafen kennen – leider scheint Frau Senger-Schäfer zu denken, dass es ausreicht in Ludwigshafen zu wohnen um als sozial zu gelten, zweitens ist diese Frau mit ihrem König und ihren Untergebenen, wie z.B. Margarethe Seifert, dafür verantwortlich, dass Mitglieder, die sich tatsächlich für soziale Gerechtigkeit für Menschen in Ludwigshafen einsetzen, entweder freiwillig gehen oder durch deren Antreiben und durch falsche Anschuldigungen, aus dieser Partei ausgeschlossen wurden.

Ich denke da nur an Wolfram Sondermann, der diesbezüglich in einen Hungerstreik getreten war, jedoch letztendlich durch die Intrigen dieser Menschen ausgeschlossen wurde. Auch wenn ich Wolfram Sondermann als Mensch nicht besonders mag, hat aber gerade er sich für die neue soziale Idee, die angeblichen Ziele dieser Partei eingesetzt. 

Er hatte einen Fehler : Er hat sich nicht demütig gegenüber Otto Schäfer und Frau verhalten. Deshalb wurde er abgestraft.

Aber es geht auch anders. Man macht plötzlich keinen Gebrauch mehr von einer vorliegenden Einzugsermächtigung und erklärt dann einem Mitglied, dass sich zur Wahl aufstellen lassen wollte, dies wäre nicht möglich da sie mit ihren Beiträgen im Rückstand sei und deshalb nicht mehr als Mitglied gelte.In diesem Intrigenstadel werden lautstarke Auseinandersetzung in einem öffentlichem Lokal geführt, fanden Angriffe auf Mitglieder statt, es wurden persönliche Dinge entwendet und die Wahlen manipuliert, da man sich nicht an Satzungen oder Wahlgesetze hält, sondern es nur um Pöstchen geht. ( SWR berichtete )

Deshalb denke ich, dass durch diesen positiven Bericht, die Wähler nicht richtig informiert werden und dadurch eine Wählertäuschung nicht ausgeschlossen werden kann oder dadurch sogar herbeigeführt wird.Der Bürger braucht alle Fakten und nicht eine beschönigte Darstellung, um eine Entscheidung für ihre Wahl treffen zu können. Dies wurde im Bericht über Frau Senger-Schäfer „Die Linke“ im Mannheimer Morgen meiner Meinung nach nicht gewährleistet.

Deshalb bitten wir um eine Richtigstellung oder Gegendarstellung zu diesem Bericht.

Vielleicht wurde hier gegen folgendes Gesetz verstossen :

§ 108a Wählertäuschung

(1) Wer durch Täuschung bewirkt, daß jemand bei der Stimmabgabe über den Inhalt seiner Erklärung irrt oder gegen seinen Willen nicht oder ungültig wählt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

„Die Toleranz scheidet hier die eitlen Selbstdarsteller von engagierten Menschen, denen das Wohl der Mitmenschen wichtiger ist als persönlicher Gewinn. Feindbilder brauchen unlösbare Interessenkonflikte und rechtfertigen Selbstherrlichkeite n, deren Opfer in der Regel Unschuldige sind.“ 

Petra Karl – P+P Edition 

internet: www.gfa-ludwigshafen.de

Eine Regierung ( Partei ) ist so schlecht, wie die Bürger ( Mitglieder ) es zulassen und so gut wie die Bürger ( Mitglieder ) es erzwingen !

Advertisements

3 Antworten

  1. http://www.gfa-ludwigshafen.de

  2. […] Mitglieder des KV Ludwigshafen, Vorstand Otto Schäfer, Margarethe Seifert u.a., sowie aus dem Landesvorstand RLP James Hermann ( Landes- beauftragter […]

  3. […] sozial benachteiligte Menschen gestalten. Der Slogan „Original sozial” betreibt m.E., reine Wählertäuschung. Ich sehe eine Partei, deren Spitzenfunktionäre sich an allen Grundsätzen vorbei, in allen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

DonnerDrummel

Linux, Free- und Open Source Software - Tipps, Hinweise, Tutorials

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

promodula

Mein Web 2.0 - sozial liberal ökologisch human

Rogalist

Globale, politische & kulturelle Mainstream-Themen kritisch reflektiert.

Seelenschrott

Wenn die Gedanken Schrott bauen ...

Nero´s WorldVision

Bildet euch selbst eure Meinung!

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

„WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

ThesenzumLeben

A great WordPress.com site

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Der Bananenplanet

Alternatives Informationsmedium

Klardenker Esslingen a. N.

Globalpolitik | Chaosrecycling | Coaching | Lösungen

Das Urheberrecht

Eine Chronologie von Beiträgen zur derzeitigen Debatte

antizensur

Für Meinungsfreiheit

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

humanicum

Das Blog für eine humanistisch ökologische Kulturgesellschaft in Deutschland

sVlog

du siehst was du bist

PIK Deutschland

Deutschland

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

Europa der Nationen

Blog für Europa

Teja551's Blog

Just another WordPress.com weblog

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

Der Überwachungsbürger

The All Seeing GEye

slavenhalter der moderne

zeitarbeit - leiharbeit - personalleasing - outplacement - humankapital

%d Bloggern gefällt das: