Brief an Frau Dr. Angela Merkel

merkelSehr geehrte Damen und Herren, seit Monaten finden sich bei dem Portal  wer-kennt-wen.de Mitglieder in Gruppen ein, die sich mit der derzeitigen Situation in Deutschland nicht mehr zufrieden geben können. Zunächst hatten die typischen  Benzinpreisgruppen einen enormen Zulauf, wegen der ansteigenden Spritpreise. Mit der Zeit kristallisierte sich an Hand der Beiträge innerhalb der Gruppen heraus, dass die Menschen weitaus größere Probleme haben, als  nur  die steigenden Benzin- und Energiepreise.Es bildeten sich mehrere Gruppen bei  WKW , die sich mit diesen existentiellen Themen befassen. Zum Teil erkennt man anhand der Beiträge reale Notlagen der Mitglieder; ganze Briefe wurden und werden eingestellt und lassen das Ausmaß der Hilflosigkeit erkennen. Petitionen werden eingereicht und Briefe an das Kanzleramt gesandt.

Als logische Konsequenz schlossen sich bisher 17 Gruppen zusammen. Die Besonderheit daran ist, dass die einzelnen Gruppen ganz unterschiedliche Themenbereiche behandeln. Das Spektrum reicht von den steigenden Energiepreisen , über Hartz IV, Zuzahlungen im Gesundheitsbereich, Leiharbeit, Arbeitslosigkeit im Alter und der damit verbundenen Unvermittelbarkeit, Tafeln in Deutschland, Forderung nach dem Volksentscheid bis hin zur anwachsenden Kinderarmut. Die angeschlossene Gruppe  Bürger helfen Bürger  versucht innerhalb des Forums Haushaltsgegenstände und ähnliches an Bedürftige zu vermitteln. Zur Zeit sammeln wir Toiletten- und Hygieneartikel für bedürftige Menschen die keine Angehörigen mehr haben und in Altenheimen wohnen.

In Gemeinschaftsarbeit wurde ein Brief an Frau Dr. Merkel entworfen, der die Unzulänglichkeiten der Politik im Sinne eines gerechten Sozialstaates zum Inhalt hat. Hierbei handelt es sich genau um die Probleme, die zur Zeit in den Familien, im Freundes- und Bekanntenkreis, am Arbeitsplatz, in der Kneippe und an jeder Straßenecke diskutiert werden. Das Ausmaß der Hilflosigkeit wird einem immer bewusster.

Der Brief wurde am 03. November 2008 als Einschreibebrief mit Rückschein von mehreren hundert Menschen gleichzeitig nach Berlin gesandt.

Wir erhoffen uns dadurch, dass man aufmerksam auf uns wird. Gespannt sind wir, ob der Brief überhaupt bei Frau Dr. Merkel ankommt und welche Antwort wir bekommen. Schlicht, wie sich die von uns gewählten Volksvertreter solcher Aktionen annehmen.

Am 01. November 2008 befanden wir uns mit einem Infostand in der Fußgängerzone von Wiesbaden. Motto –  Initiative für soziale Gerechtigkeit ! Wir wollten weitere Bürger dieses Landes für unsere Einschreibeaktion gewinnen und verteilten Briefe im Kuvert an Interessenten.

Was wollten wir durch die Aktion erreichen ? Wir möchten uns bekannt machen, wir möchten den hilfebedürftigen Menschen, die sich vom Staat alleine gelassen fühlen im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen, Ansprechpartner sein. Aus hunderten von WKW-Gruppen haben sich bereits Vereine gebildet, die sich dieser Probleme annehmen möchten.

Ein Armutszeugnis für die von uns gewählten Volksvertreter ! Die Menschen fühlen sich von der Politik im Stich gelassen, es herrscht kein Vertauen mehr !

Langsam wird man sich bewusst, wie sehr sich unsere Mitglieder für diese Aktion einsetzten und man erkennt den enormen, sozialen Aspekt hinter diesen Handlungen. Das ist eine neue Erfahrung, wenn man bedenkt, wie einfach alles begann und wie es sich entwickelt hat.

Am Stand befanden sich 23 Menschen, die sich bis dato lediglich aus dem Internet kannten und sich nun zum ersten Mal persönlich kennen lernten.. Das war ein besonderes, nie gekanntes Erlebnis für alle teilnehmenden Mitglieder.Unser Einsatz hat sich gelohnt, alle angesprochene Menschen bedankten sich vor Ort, einige über das Internet.

Meine Damen und Herren, es besteht Handlungsbedarf, wie sehr wurde mir erst bei den persönlichen Gesprächen aus allen Schichten der Bevölkerung bewusst. Viele Menschen haben keine Lebensfreude mehr, können am gesellschaftlichen Leben nicht mehr teilhaben und verfallen in Depressionen bis hin zum Suizid !

Möchten Sie das verantworten ? Sie sind gefordert, quer durch das Land, von der Basis bis nach Berlin !!

Der Info-Stand fand in Wiesbaden statt, doch die Probleme betreffen die Bürger des gesamten Landes.

Als Wähler und Bürger dieses Landes fordere ich Sie auf, den beigefügten Brief weiterzuleiten und möchte eine Rückantwort.

Bedenken Sie, dass sie unsere Interessen zu vertreten haben, aus diesem Grund wurden Sie gewählt !! Für mich ist es selbstverständlich, dass Sie sich um die Belange des Volkes kümmern, ich bin kein Bittsteller, ich bin ein mündiger Bürger und Wähler dieses Landes !

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Mit freundlichem Gruß
Michael Posse  –   © Serienbrief der  Initiative für soziale Gerechtigkeit !

Eine der Initiativen von Michael Posse  — Aktive Bürger Gemeinschaft

Zur noch laufenden Hilfsaktion für Altenheime vom 15.Oktober 2008 – 30.November 2008 – hier entlang

Advertisements

4 Antworten

  1. Sehr schön. Bitte dran denken. Wer-Kenn-Wen. de gehört zu 49 Prozent der RTL Group, die zu den Bertelsmann Derivaten zählt. Bertelsmann greift überall nach den persönliche Daten der Menschen. Das nur zur allgemeinen Info. Frau Merkel ist der Familie Mohn keine Unbekannte in deren Dunstkreis.

    Schönen Tach noch

  2. Hallo einervonvielen ,

    das ist richtig ! Aber zeigt trotzdem das eigentliche Potenzial das vorhanden wäre um endlich alle zusammen zu bekommen ! Vielleicht sollte man ein ähnliches Web 2.0 fähiges Portal erstellen in dem sich alle Aktivisten einfinden ?!

    mfg Dirk

  3. Hallo,

    da ich eine von 4 Personen bin, die diese Aktion haben entstehen lassen kann ich nur sagen….

    Sicher es ist bekannt dass WKW zu fast 50% zur RTL Group gehört, aber das sollte niemanden davon abhalten dort aktiv zu werden.

    Unsere vor Ort Aktion in Wiesbaden ( Gespäache mit Passanten und Verteilung des Einschreibebriefes, zum selber versenden) hatte eine hohe Resonanz in der Bevölkerung, und am 31 Februar sind wir wieder auf der Strasse, in Giessen. Motto dieser Aktion wird sein….Soziale Gerechtigkeit.

    Hierzu werden soziale Einrichtungen wie Kinderheime, Obdachlosen Organisationen, Seniorenheime, Drogenberatungsstellen etc. ….. angeschrieben um sich eventuelle vor Ort zu uns zu gesellen.

    Es gibt wie auch in Wiesbaden kostenlosen Kaffe und Kuchen……

    Wir können alle auf dem Sofa sitzen und jammern, wir können aber auch aufstehen und etwas tun.

    M.F.G
    Ruth
    WKW Gruppe
    Gemeinsam sind wir Stark

  4. Palästina
    Neue Entwicklungen in Gaza

    Israelische Panzergranaten haben nach Angaben von Ärzten mindestens 40 Palästinenser nahe einer von der UN gebauten Schule im Gazastreifen getötet.

    Deutschland
    Nachrichtensperre in Deutschland?!

    Während in Gaza immer mehr Menschen ums Leben kommen und sogar Uranium- und Streubomben eingesetzt werden, verhängt Deutschland den Mantel des Schweigens über die faschistischen Vorgehensweisen des Zionistischen Regimes in Gaza.

    Palästina
    Kinder und Frauen Angriffsziel der Armee des zionistischen Regimes

    Trotz der Behauptung des zionistischen Regimes, die palästinensischen Zivilisten nicht zum Ziel zu nehmen, geht aus Statistiken hervor, dass grade Kinder und Frauen zu den Zielen dieser Angriffe gehören.

    Nordamerika
    Unterstützung Bushs für Fortsetzung der Verbrechen in Gaza

    Trotz der weltweiten Proteste gegen die Verbrechen des zionistischen Regimes in Gaza sicherte die Bush-Regierung Israel ihre Unterstützung zu. Das Weiße Haus unterstützt eine Fortsetzung der Angriffe auf Gaza.

    Dr. Angelika Merkel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

gedankenteiler

Geboren um zu leiden ...

DonnerDrummel

Linux, Free- und Open Source Software - Tipps, Hinweise, Tutorials

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

promodula

Mein Web 2.0 - sozial liberal ökologisch human

Rogalist

Globale, politische & kulturelle Mainstream-Themen kritisch reflektiert.

Seelenschrott

Wenn die Gedanken Schrott bauen ...

Nero´s WorldVision

Bildet euch selbst eure Meinung!

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

„WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

ThesenzumLeben

A great WordPress.com site

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Der Bananenplanet

Alternatives Informationsmedium

Klardenker Esslingen a. N.

Globalpolitik | Chaosrecycling | Coaching | Lösungen

Das Urheberrecht

Eine Chronologie von Beiträgen zur derzeitigen Debatte

antizensur

Für Meinungsfreiheit

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

humanicum

Das Blog für eine humanistisch ökologische Kulturgesellschaft in Deutschland

sVlog

du siehst was du bist

PIK Deutschland

Deutschland

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

Europa der Nationen

Blog für Europa

Teja551's Blog

Just another WordPress.com weblog

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

Der Überwachungsbürger

The All Seeing GEye

slavenhalter der moderne

zeitarbeit - leiharbeit - personalleasing - outplacement - humankapital

%d Bloggern gefällt das: