Die Ignoranz wird Gesellschaftsfähig

Ignorant Walking

Ignorant Walking

Nachtrag und Gedanken unter anderem zur Kundgebung in Frankfurt – „Kinder klagen an“ .Ignoranz ist ja mittlerweile sozusagen Gesellschaftsfähig geworden. Ich möchte hier Persönliche Eindrücke die ich von den dortigen Passanten die vorbei liefen Euch näher bringen und dann erklärt sich somit auch unser Größtes Problem vor das unserer Gesellschaft der „Zivilisierten“ heute steht ! Wollen Sie tatsächlich so weiterleben ? Das Problem ist, daß der eine oder andere völlig mit dem Erreichten zufrieden ist, ein geregeltes Einkommen inklusive soziale Kontakte ohne Brennpunkt Gesellschaft längst zur persönlichen Historie gehört. Man lebt nun in der besonderen Bohème Asociale, einer Gesellschaft ohne Wegsteuer, mit 70 Cents für den Kaffee am Kiosk und labilen Boden unter den Füßen. Welch charmantes Gefühl !


Nun gibt es zwei Möglichkeiten – Entweder man holt einen Hammer, schlägt ( symbolisch ! ) die Tür zum Kanzleramt ein und setzt sich ( symbolisch ! ) an den Schreibtisch von Frau Kanzlerin, einfach weil man nicht mehr anders kann und nicht mehr anders mag…oder anders rum gesagt – Weil, was die kann, können wir schon lange !

Man ist, man mag es drehen und wenden, wie man will; man ist im Laufe der Jahre eine Art Buchhalter seines eigenen Überlebens geworden.Viele scheinen sich in ein Kleinkind zu verwandeln ganz nach dem Motto

Wenn ich mir die Augen zu halte oder die Augen zu mache , wird mich schon keiner sehen ?! Somit glauben sie der Kelch geht an Ihnen vorbei !

Falsch gedacht liebe Bürger !

Den Kelch oder die Büchse der Pandora wurde bereits geöffnet und die greift alle an bis auf die Obere Elite.

Wie auf der zweiten Kundgebung in Frankfurt mit dem Motto „Kinder klagen an“ wieder zu sehen war.Wir von ! Tacheles im Namen des Volkes ?! sahen uns Gegenseitig an und lachten wieder ungehemmt drauf los , als wir die Reaktionen sahen bei den Redebeiträgen  über Sozialabbau , Repressionen , Verarsche unserer Politriege usw .Also Probierten wir es auch mal auf die „Aggressive Tour“ und hielten den Menschen Ihr eigenes selbst vor und machten ganz nach Wirtschafts Leitgedanken das Gegenteil von Lammfrom und Pro Sozial . Gerade bei der Konfrontation mit lauter und Intensiver Stimmlage und dem Thema

„Ja wir sind für weitere Steuererhöhung ,weitere  Energiepreisabzocke ! und einem Spritpreis von um die 6 Euro !“

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland bedankt sich ganz herzlich für die Atmosphäre der Ruhe und des Friedens im Lande, innerhalb derer sich die Politiker ihre Diäten erhöhen dürfen… während sich die Hartz IV Empfänger über eine 1 Euro Tätigkeit im Sinne sparsamer Unternehmer freuen dürfen ! – Na also, ist doch alles Paletti, oder?

Die einen laufen vorbei mit gesenktem Kopf und trauten sich nicht hoch zu schauen. Die anderen maniküren vorbei ala Paris Hilton Styl mit komplexen „Ach, hoffentlich hängt meine Gucci Tasche noch richtig . Wieder andere bleiben stehen , und lachen sich eins , aufgrund Ihrer eigenen Unsicherheit und Unglauben.

Sie sind wahrscheinlich so muss man leider sagen genauso IRRE wie unsere Politiker .”Unsere Regierung ist offenbar dem Irrglauben verfallen, günstige Arbeitnehmer für die Wirtschaft führen zu mehr Beschäftigung.”

Die Vergangenheit aber bereits , lehrte uns das Gegenteil ! Ich möchte aber etwas hinzufügen , frech wie ich bin 🙂

Ist die Definition Irrglaube heute ähnlich wie, wenn man an etwas glaubt, dass nicht der Wahrheit entspricht ? Wenn man allerdings Wissentlich falsch glaubt dann nenne ich dies Verarsche auf hohem Niveau !“

Und Glauben ist eigentlich etwas sehr Schönes. Ich sehe immer ein paar verklärte Augen, die schräg nach oben gucken vor mir und an etwas angenehmes denken.

Zum Beispiel an den Weihnachtsmann oder an die katholische Kirche, an den DAX oder dass der coole Typ unter dem Raucherdach doch irgenwie ganz im Innern total nett ist. Tja irgendwann kommt einem die Realität in die Quere und dann hat es sich ausgeglaubt. 🙂

Und sei es nur als Beispiel das Vertrauen auf die Wirkung eines Medikaments, das in Wirklichkeit nur ein Placebo ist.Darüber hinaus,”weiß ich daß ;ich nichts weiß” hat heute mehr Gültigkeit als je zuvor.

Wissenschaftler, die sich wirklich leidenschaftlich mit ihrem Thema befassen, sind sich dessen bewusst.Die gesicherten Erkenntnisse von heute sind die großen Irrtümer von morgen. Nur dahin müssen unsere Marionetten der Wirtschaft noch ganz schnell hin kommen. Aber ganz Flott ! Klar ist aber auch es soll jeder seine Meinung haben und diese auch ungestraft vertreten dürfen den daraus lebt Demokratie. Ich allerdings denke da ein wenig anders. Das der Staat nicht alles richten kann das wird wohl auch jeder Wissen ! Das kann kein Staat dieser Welt !

Wenn ich zum Beispiel kritisiere dann hat das mehr den Aspekt , dem Staat seine Fehler vorzuhalten und Lösungsansätze aufzuzeigen .Aber gerade da sind wir am grundlegenden Problem . Was gut für uns ist und was nicht entscheiden immer noch eine Handvoll Merkel getreuen Medusen die das sagen haben.

Mittlerweile können aber auch die selbst nicht mehr so wie sie wollen , den es gibt mittlerweile einen neuen Gott namens Europa !

Es wird niemals eine Gerechte Welt für alle geben werden so hart es auch klingen mag,aber man kann versuchen sie ein wenig mit zu gestalten und deswegen wäre ich schon beruhigter wenn zu mindestens ein Volksentscheid unser weiteres Leben bestimmen könnte. Das wäre Fair und Demokratisch ! Nur leider steht uns da eine Handvoll von Machtbessesenen entgegen …………….bis vielleicht in ferner zeit oder bis zum Ende unseres Planeten Erde.

“Schaffegeh” nach bürgerlichem Modell ist out !

Es gibt so eine Art Manifest der “digitalen Bohème“, sehr flott geschrieben, von Anhängern dieser “neuen Elite“, in dem sich die Vorstellung von “Faulheit” der verkrusteten, patinierten Bürgerlichkeit als überholt erledigt. Es ist ein Manifest, in dem erklärt wird, was mit der Welt, die ihre Welt ist, und was mit ihnen selbst los ist. Das Manifest ist von zwei noch jungen Leuten geschrieben worden, in runder Sprache, die runtergeht wie bestes spanisches Olivenöl.

Den beiden geht es offenbar gut. Sie machen unter allen guten Menschen in der Welt der Arbeit vor allem und zuerst einen Unterschied: “Sag, gehst du ins Angestellten land, oder gehst du nicht ins Angestellten land ?” – Hartz IVler, Armutslöhner und die von ihnen begehrten Ein Euro Jobs kommen darin allerdings nicht vor. Aber dennoch, sie stellen die Gretchen-Frage nach dem Sinn und Sein, und daß es keinen Sinn und kein erfülltes Dasein gibt, wenn man sich drangsalieren und knebeln lässt, durch den Unsinn unsinniger Politiker, Neurosen mobbender KollegenInnen, der Paranoia gieriger Konzernchefs. Die beiden sprechen davon mit der Emphase auf Sinngebung, nicht Sinnentstellung; Selbstbestimmung, nicht Fremdbestimmung. Sie sprechen von diesen alltäglichen und selbstverständlichen Fragen so, als kämen sie durch die Prärie auf einem Mustang dahergeprescht, im Sattel die

Wie-willst-du-leben-Frage“.

Den Kapitalismus haut es nicht um! – Wahnsinn !

Die digitale Bohème lebt von der Hand in den Mund ( sie kennt die Armut, aber dagegen kann man etwas machen, Bücher schreiben und in Verlagen mit festen Mitarbeitern herausbringen ) , und sie lebt von Projekten, wie die Angestellten vom Gehaltszettel und von den Aufstiegschancen zehren. Sie schmust mit den neuen WWW-Technologien und wohnt in allen Ecken der neuen WWW-Märkte wie mit Lebenspartnern auf engstem Raum zusammen, sie pfeift ( in jungen Jahren ) auf die Rente ( die ist, bis sie alt sind, sagen sie, nichts mehr wert ) . Sie pfeift aber nicht auf den Pool von Kontakten ( nur noch Freunde werden einem helfen, wenn man alt und klapprig ist ) .

Ausweg aus der Tristesse nörgelnder Vorgesetzter und drangsalierender Sozialbeamter.

Die digitale Bohème, sie wirft sich ( selbstbewußt ) in die Brust und versteht sich als Ausweg, ohne daß man irgendwelchen Leuten aus Ergebenheit durch Kapitulation – “die oben machen eh was sie wollen” – den Schwanz lutschen muß .

Die digitalen Bohemiens hängen nicht rum, sondern entwickeln Konzepte, Blogs, Labels, Marken, Ideen – wie auch immer sie aussehen mögen. Sie arbeiten nicht an einer Gegenkultur, weil man mit der Kultur den Kapitalismus nicht umhaut ( vor allem, wenn man nebenbei für Werbeagenturen arbeiten muß, damit Geld in die Kasse kommt ) . Sie bewegen sich mit ihren Angeboten und Nachfragen in dem riesigen kleinteiligen Mark des digitalen Netzes ( gleich Händlern und Handwerkern auf einem Basar in Istanbul ) . Sie finden Bürgergeld sinnvoll, Revolution übertrieben. Sie haben das starke Gefühl, einen Zipfel der Zukunft in der ( oft leeren ) Hand zu halten und neue Formen der Arbeit zu antizipieren. Geld spielt nicht die erste Rolle in ihrem Leben, sondern Autonomie. “Bessere Mitarbeiter findet unsere Gesellschaft nicht wieder”, so ihre unverbrüchliche Meinung !

Ein prosaischer “Steppenwolf”.

Für sie gibt es keinen Feierabend, sie trennen nicht streng zwischen privat und beruflich. Sie sind die Steppenwölfe der städtischen Flußufer, Parks und Cafès. Sie möchten aufs Ganze gehen. Sie sind die Nomaden einer “cool gang of alternative society“. Ohne das  World Wide Webund die technologischen Errungenschaften der letzten Jahre gäbe es sie nicht. Und es wird ihnen, wenn die Technik der Datenströme sich weiter so rasant entwickelt, immer besser gehen. Sie sitzen auf dem richtigen Zweig, wenn sie auch nicht Millionäre werden. Die Sonne, sie scheint gelb, und der Himmel ist frisch blau; man wird völlig neugierig. ………….trotz der neuen Begriffe unseres Zeitalters.

Die neuen Begriffe lauten: „Sozialhilfeadel“ oder „Arbeitslosenkarrieren„. Es geht nicht mehr um etwas, das diesen Menschen fehlt, nämlich Arbeit, sondern um etwas, das sie bekommen, nämlich staatliche Unterstützung, etwas, das sie zu Unrecht aus der Gesellschaft heraushebt, sie zu „Adeligen“ und „Karrieristen“ macht. Längst geht es auch nicht mehr um jene Arbeitslosen, die spätestens nach einem Jahr wieder einen neuen Job finden, immerhin sind das rund „? zwei Drittel ?“. Nein, die Debatte dreht sich fast ausschließlich um das restliche Drittel, die Langzeitarbeitslosen. Anständige Bürger wollen mit Hartz IV Empfängern und solchen, die für billig Geld arbeiten, natürlich nichts zu tun haben. Und deshalb wurde für die Langzeitarbeitslosen ein schöner, alter Begriff reaktiviert. Dieser Begriff heißt Unterschicht. Wenn sich neu bürgerliche Autoren über die Unterschicht äußern, schwingt schnell ein Unterton der Verachtung mit.

„Disziplinlosigkeit ist eines der Merkmale der neuen Unterschichts Kultur (…).Die Unterschicht lebt im Hier und Heute und kümmert sich nicht um die Zukunft. Weder um die eigene noch um die der Gesellschaft.“

Schlimmer noch: Nicht einmal Benimm weiß der Pöbel zu wahren. Der Verfassungsrichter Udo Di Fabio klagt in seinem Buch „Die Kultur der Freiheit“ über „Menschen, die bei der Wahl ihrer Kleidung, in der Art, wie sie speisen oder wie sie reden, inzwischen wieder dem Niveau vor kultureller Zeit zuzustreben scheinen. Menschen, die schon morgens mit einer Alkoholfahne in öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, oder solche, die überzogen aggressiv ihre Freizeit Neigungen austoben, dürfen in unserer Kultur der selektiven Toleranz gegenüber dem individuellen Sosein weder verlacht noch öffentlich auch unter ästhetischen Gesichtspunkten kritisiert werden.“

Kompositionen aus dem Repertoire gut bürgerlicher Stammtischbesucher – ( Langzeit- )Arbeitslose sind an ihrem Schicksal nicht nur selbst schuld ( „Wer wirklich Arbeit will, der findet auch welche“ ), sie sind auch noch ein Ärgernis für die restliche Gesellschaft ( Alkoholfahnen, schlechte Manieren ). Neu ist allerdings, dass solche Vorurteile zum wohlfeilen Katalog eines gesellschaftlichen Dialogs gehören, der sich intellektuell gibt. Vom Opfer zum Schuldigen in gut 20 Jahren. Was für eine paradoxe Karriere des deutschen Arbeitslosen ! War es bei einer Million Arbeitslosen nicht viel wahrscheinlicher, dass die wenigen Betroffenen eine gewisse Mitschuld an ihrem Schicksal trifft, als bei drei , oder vier ( Real aber acht ) Millionen ? Es hat natürlich einen Grund, warum Langzeitarbeitslose ihren Opferstatus verloren haben – es gibt einfach zu viele von ihnen, um sie noch zu bedauern. Die Mittel- und Oberschicht beginnt stattdessen, sich von den Verlierern des gesellschaftlichen Wandels abzugrenzen, und die neubürgerlichen Autoren liefern die Argumentationshilfe.

Disziplinlosigkeit, Zukunftsvergessenheit, Alkoholismus – Alles, was heute bürgerliche Spießer an der Unterschicht beobachten, die Existenz der Leibeigenschaft von Niedriglöhnern, Armutslöhnern und 1€-Jobbern vor sich und dem Rest der Gesellschaft zu rechtfertigen. Und es geht darum, die Existenz von Massenarbeitslosigkeit zu rechtfertigen !

Wie auch immer , der Tag wird kommen an dem man sehen wird , das auch was in anderen Staaten bereits Alltag geworden ist in Deutschland Einzug halten wird. Und dann lachen wir von ! Tacheles im Namen des Volkes ?!  nochmal und viel Lauter über die Blödheit dieses unseren Volkes !  🙂

Wir freuen mich schon jetzt darauf !

Noch etwas in eigener Sache :

Der Kampf gegen das Hartz Verbrechen und andere Schweinereien muß dort beginnen, wo der Schaden am größten ist. Wir brauchen nicht Hunderte von Labervereinen und Laberforen, in denen überlegt wird, wie man die Politik besser machen könnte, während um uns herum Menschen Selbstmord begehen, weil sie nicht mehr weiter wissen. Was wir im Moment in vielen Städten brauchen, sind Gruppen, die in Situationen größter Not eingreifen und AKTIV helfen. Aber das ist anstrengender als ein wenig heiße Luft verbreiten nach dem Motto: Hauptsache wir haben darüber geredet…

Wir scheinen uns mit Begeisterung ins Grab diskutieren zu wollen, aber andere Möglichkeiten gibt es ja. Ein Weg um Dinge zu ändern wäre zum Beispiel aktiv in bedrohlichen Fällen eingreifen, Lösungen zu suchen, Menschen zu unterstützen, die Fälle exakt zu dokumentieren. Diese Dokumentationen sind dann wieder wertvolle Mittel im Kampf gegen die Politik an sich. Sie bringen die entscheidenden Argumente, die man dann nicht mehr so einfach vom Tisch wischen kann.

Hier sei auch erwähnt das wir extra dazu schon ein Forum haben in denen wir die Fälle festhalten , aber nun auch eine Webseite erstellen werden in denen alle Pleiten , Pech und Pannen festgehalten werden sollen – Opfer der Neoliberalen Elite ! Gegliedert in Rubriken wie Hartz IV Idee und andere. Vorab sammeln wir nun alle Berichte und Erfahrungen in Form eines Forums das sehr spartanisch ausgestattet ist aber das hat seinen Grund. Es soll die Sammelstelle werden die jeder nutzen kann zum veröffentlichen , ohne Namen nennen zu müssen ! Ohne das IP Daten gespeichert werden usw. Deswegen auch die Spartanische Einrichtung ohne jegliche Funktionen die ein Forum einfacher oder schöner machen. Wir finden es geht um den Inhalt , sprich das Menschliche Leid das jeden Tag in unserem „Sozialstaat“ vorkommt.

Wir werden ggf. vielleicht Nachfragen haben um den Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Schließlich wollen wir ja Glaubwürdig bleiben. Dieses Erfahrungen werden dann übertragen auf eine Webseite die auf einem Server im Ausland liegt um den Sicherheitsbehörden , also der Zensur durch Staatliche Institutionen zu entgehen .

Bei Fragen zum Mithelfen bitte an 3316-337@online.de eine Email senden .

Das Forum wird rechtzeitig angekündigt.Und bevor wieder Fragen auftauchen bzw Vorverurteilungen bezüglich das wir wieder nur Virtuell tätig werden , lasst Euch gesagt sein wir werden bis Ende des Jahres etwas auf die Beine stellen , das es bisher so in der Bundesrepublik noch nicht gegeben hat !!!

Lasst Euch Überraschen . Es wäre doch gelacht wenn wir nicht mind. 20 % der Deutschen Bürger dazu anreggen können , etwas zu tun !

Und an alle Menschen da draußen noch eine einzige BITTE , seht auch Ihr in Euch und schaut ob es da etwas gibt was Euch belastet. Und solltet Ihr auch sehen das Hartz IV Euch belastet , zu wenig Rente oder Gesundheitsreform , dann um Gottes Willen und vor allem um Euer Wille wegen, steht auf , geschlossen und zeigt den arroganten Diäten Reformern das Ihr nicht Euer Leben , Eure Würde und Eure Menschenrechte beschneiden und treten lasst !

Kickt sie weit weg , mit einem großen Tritt !

Advertisements

2 Antworten

  1. […] gepaart mit einem schier unerträglichen Ausmaß an selbstverliebter und arroganter Ignoranz, die keine menschlichen  Empfindungen mehr zulässt, sondern nur noch den Nährboden für […]

  2. […] ab den Stress , den Zorn , den Neid , den Sachgier- und Statuswahn und lasst uns einfach Menschen sein. Es wird Zeit zu verstehen, dass […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

gedankenteiler

Geboren um zu leiden ...

DonnerDrummel

Linux, Free- und Open Source Software - Tipps, Hinweise, Tutorials

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

promodula

Mein Web 2.0 - sozial liberal ökologisch human

Rogalist

Globale, politische & kulturelle Mainstream-Themen kritisch reflektiert.

Seelenschrott

Wenn die Gedanken Schrott bauen ...

Nero´s WorldVision

Bildet euch selbst eure Meinung!

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

„WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

ThesenzumLeben

A great WordPress.com site

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Der Bananenplanet

Alternatives Informationsmedium

Klardenker Esslingen a. N.

Globalpolitik | Chaosrecycling | Coaching | Lösungen

Das Urheberrecht

Eine Chronologie von Beiträgen zur derzeitigen Debatte

antizensur

Für Meinungsfreiheit

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

humanicum

Das Blog für eine humanistisch ökologische Kulturgesellschaft in Deutschland

sVlog

du siehst was du bist

PIK Deutschland

Deutschland

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

Europa der Nationen

Blog für Europa

Teja551's Blog

Just another WordPress.com weblog

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

Der Überwachungsbürger

The All Seeing GEye

slavenhalter der moderne

zeitarbeit - leiharbeit - personalleasing - outplacement - humankapital

%d Bloggern gefällt das: