Michael Heise im Gespräch – Welche Bedeutung haben eigentlich die Menschenrechte ?

Michael Heise von Per Aspera Internationaler Schreibdienst für Menschenrechte im Gespräch – Von den Schwachen geliebt, von den Mächtigen gefürchtet ; weshalb er sehr lange Jahre in Gefängnissen verbringen musste : In einem Gespräch mit einer Frau die zu den Mitorganisatoren der Menschenrechts Kundgebung in Paris am 28. Juni 2008 wurde ich ohne es zu wollen in das Jahr 1967 zurückversetzt. Als relativ junger Mann wurde ich kurzfristig zum Redner bestimmt auf einer Versammlung von Amnesty International Gruppen und der Studenten in Gießen zum Thema “ Was ist ein politischer Gefangener und welche Bedeutung kommen den Menschenrechten zu ?“ Zunächst denkt man als Mensch, der sich mit dem Recht wenig beschäftigt, nicht an Gesetze als Machtinstrumente, sondern als Regeln eines Ordnungsgefüges. Volkes Stimme: „Der sitzt ? Dann wird er auch was ausgefressen haben…..

Zugleich gibt es, ebenso sicher verankert im Bewußtsein der Menschen, anerkannte politische Gefangene. Man denke nur an Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Dietrich Bonhoeffer, Nelson Mandela usw.usw. Niemand würde – heute – einem dieser Beispiele unterstellen, kriminell zu sein. Hierbei vergessen wir aber etwas. Wenn die Gesetze eines Staates unangreifbare Autorität, jenseits moralischer Erwägungen des Individuum sind, dann war natürlich nach den 1944 gültigen Gesetzen Graf von Stauffenberg ein Mörder, Bonhöffer ein Volksverräter und Mandela ein „in einem Rechtsstaat ( Südafrika ) verurteilter Mörder, dessen Briefverkehr mit einem deutschen Gefangenen dessen Resozialisierung gefährden und deshalb zu unterbinden sei“ ( So der 5. Senat des Oberlandesgericht Frankfurt 1974 ).

Und Heute ? Graf von Stauffenberg ist Symbol für zumindest teilweise unter Offizieren vorhandenen Mut zum Widerstand gegen einen irren Massenmörder, Dietrich Bonhöffer Beleg dafür, dass Christsein und Glauben auch bedeuten kann, Widerstand zu leisten, und Mandela der erleuchtete Präsident, Retter seines Landes und Friedensnobelpreisträger. Also scheint es ja nicht weit her zu sein mit den Feststellungen von Gesetzen, wer und was kriminell ist. Die jeweils Herrschenden machen Gesetze nach ihrem Gusto und bestimmen frei, was ist Recht und was ist Unrecht, was ist Kriminell, unerwünscht, gewollt oder unterstützenswert.

Bleibenden Wert haben diese gesetzlich normierten Wertvorstellungen der Politik aber nicht. Im Gegenteil- Sie sind äußerst kurzlebig. Wer gestern noch als kriminell in einem DDR Gefängnis sass, ist heute rehabilitiert und anerkannter Widerstandskämpfer. Wer als Vopo für „Vaterland und Volk“ seine „Pflicht“ erfüllte, konnte sich sehr bald vor einem anderen Gericht der Rechtfertigungpflicht ausgesetzt sehen.

Wenn also Gesetze völlig untauglich sind, eine moralische Instanz darzustellen, dann wird immer erst nach einem Wechsel eines Regimes zu entscheiden sein, wer ein politischer Gefangener war. Verurteilt wurden sie immer „ordentlich“ nach dem jeweils geltenden Strafrecht. ( Weshalb Richter grundsätzlich ohne schlechtes Gewissen sind ). Wenn wir aufgrund der Fakten also jetzt wissen, dass Gesetze diese moralische Instanz nicht sind, was ist dann überhaupt, über alle Regime, über jede Politik, über jede Staatsform hinweggehend verbindlich ? Die Antwort ist klar, deutlich und schlicht:

DIE CHARTA DER MENSCHENRECHTE.

Sie steht einsam über allen staatlichen Gesetzen, über allen religiösen Beschränkungen, über allen politischen Bewegungen, Parteien und Ideologien. Sie sind die eine einzige Instanz, auf die jeder Mensch einen unverzichtbaren Anspruch hat.

Und darum ging es damals 1967 in Gießen, und darum ist es auch am 28. Juni 2008 in Paris gegangen.

Für mich ist es ein Privileg diese Reise zur GossKundgebung in Paris mit EUCH gefahren sein zu dürfen.
Euch bewegen nicht persönliche Erwägungen, Verwandte die im Iran gefoltert und hingerichtet werden.
Euch bewegen nicht Belohnungen oder Anerkennungen besonderer Art.

NEIN – IHR KOMMT, AUS ECHTER SORGE UM DIE EINHALTUNG DER MENSCHENRECHTE AUCH UND BESONDERS IM BRUTALISIERTEN RECHTSSYSTEM DES IRAN, WEIL NENSCHENRECHT UNTEILBAR IST !

Ihr tut das, obwohl ihr alle kein oder kaum Geld habt.
Ihr kommt, obwohl es vom Datum her – kurz vor dem 1. – kaum ungünstiger sein könnte.
Ihr kommt, weil ihr wisst: Wenn wir die Grundrechte des Menschen nicht verteidigen, gibt es keine Instanz mehr, die der Willkür Einhalt gebietet.

PARIS UND WAS ES UNS BEDEUTET HAT

Ein Bericht über unsere Erfahrungen bei der Menschenrechtskonferenz und der anschließenden Großkundgebung sicher für einige doch wichtig. Den Ersteren, die ich sehr bedaure, sei nochmals ins Gedächtnis gerufen: Ohne den 14. Juli 1789 ( den Sturm auf die Bastille ) hätte es die französische Revolution nie gegeben. Alle schönen Deklarationen, Ideen, Manifeste und Menschenrechtserklärungen, die gesamte Freiheitsbewegung hätte es nicht gegeben, ohne die Tat.

Wolf Biermann hat vom Grün das aus den Zweigen bricht geschrieben und gesungen, von der Ermutigung und der Ermunterung….. Und wie war das für uns in diesem wundervollen Erlebnis. Ein futuristischer Bus, ein herrliches Hotel, nicht einen Cent Unkostenbeiträge. ( Was bedeutet – Viele Millionen Menschen haben gespendet, dass dieses Event möglich war ) .Ein erschütternder Menschenrechts-Workshop, herrliche, innige, liebevolle Gastgeber und 80.000 Menschen, glühend vor Leidenschaft für den Widerstand gegen die, die die Menschenrechte mit Füßen treten…Geschlafen haben wir kaum, noch jetzt ist die Motivation dieser Veranstaltung so stark, dass man wieder auf allen Batterien voll geladen hat.

Menschenrechte

Menschenrechts Großkundgebung in Paris

All das graue Geschwätz und Gemecker dieser Republik und seiner grauen Aktivisten ist wieder dort wo es hingehört, im grauen Alltags müll. Wir wissen wieder, das Lied des Widerstandes klingt hell und das Eisen ist im Feuer, beweglich und fertig, geformt zu werden. Lasst Euch nicht wieder herunterziehen und Euch „erklären„, ihr sollt über neuen Gesetzen brüten, weil nur die eine neue Welt bauen.

Freunde: Es ist umgekehrt und wir haben es in Paris – DANKE – wieder gesehen und erleben dürfen. Der Spirit des Widerstandes, der Freude und des Vertrauens, des – I CAN DO IT – er wird alles hinwegspülen und nur in diesem Geiste werden auch neue, dem Menschen dienliche Gesetze einer neuen Ordnung entstehen. Erst Gesetze und dann gibt es eine andere Welt ? Leider eine Legende ohne historischen Beweis.

Wer sowas glaubt tut mir leid…… Wie ich schon sagte…Erst weg mit der Bastille, dann her mit der geistigen Erneuerung, dann mit den neuen Gesetzen. So ist die einzig richtige Reihenfolge.

Ich beglückwünsche jedem, der meiner Einladung gefolgt ist, schade für jeden, der im letzten Moment absagen musste. Leid tut mir jeder, der die Größe des Wertes dieser Ermunterung mit 80.000 Menschen eines Geistes zu sein nicht erkannt hat und deshalb keine Gelegenheit hatte Lieder des Widerstandes zu singen und endlich wieder zu wissen: WIR SIND DAS VOLK !

Dem was auf der Heimfahrt alle zutiefst nachdenklich gesagt haben: „Das eindrucksvollste Erlebnis meines Lebens“ möchte ich mich gerne anschließen. Bei meiner ersten Menschenrechtsdemo international, 1968 in Paris, ging es gegen den Schah Reza Pahlevi, 10 Jahre später war er aus dem Bilde.

Hoffen wir ganz stark, dass diese Menschenschinder schneller Geschichte sind. Ansonsten Ihr Lieben – Frisch gestärkt und mit neuer Kraft an die Arbeit. Es ist viel zu tun.

Lasst andere weiter am Ofen sitzen bleiben und das graue Motzergarn spinnen, nun -sie tun mir leid. Die Freude des Widerstandes und die Freude am Menschen hat bei Ihnen wohl leider keinen Platz.

Michael Heise , Per Aspera

Euer Michael

Advertisements

Eine Antwort

  1. […] >>“Die Kunstwerke des Malers Michael Heise kennen einige Menschen wohl besser als die Werke des Francois Villion Abälard. Der Künstlername leitet sich ab von Francois Villon und Peter Abälard, beide sind literarisch-inhaltliche Vorbilder von Michael Heise.“<< […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

gedankenteiler

Geboren um zu leiden ...

DonnerDrummel

Linux, Free- und Open Source Software - Tipps, Hinweise, Tutorials

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

promodula

Mein Web 2.0 - sozial liberal ökologisch human

Rogalist

Globale, politische & kulturelle Mainstream-Themen kritisch reflektiert.

Seelenschrott

Wenn die Gedanken Schrott bauen ...

Nero´s WorldVision

Bildet euch selbst eure Meinung!

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

„WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

ThesenzumLeben

A great WordPress.com site

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Der Bananenplanet

Alternatives Informationsmedium

Klardenker Esslingen a. N.

Globalpolitik | Chaosrecycling | Coaching | Lösungen

Das Urheberrecht

Eine Chronologie von Beiträgen zur derzeitigen Debatte

antizensur

Für Meinungsfreiheit

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

humanicum

Das Blog für eine humanistisch ökologische Kulturgesellschaft in Deutschland

sVlog

du siehst was du bist

PIK Deutschland

Deutschland

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

Europa der Nationen

Blog für Europa

Teja551's Blog

Just another WordPress.com weblog

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

Der Überwachungsbürger

The All Seeing GEye

slavenhalter der moderne

zeitarbeit - leiharbeit - personalleasing - outplacement - humankapital

%d Bloggern gefällt das: