Noch ein Jahr bis zur Bundestagswahl – Nach der Unterschicht ist nun auch die Mittelschicht dran!

mittelschichtEs ist in der Öffentlichkeit alles ausdiskutiert. Die Öffentlichkeit verfügt über alle Informationen, die das „Disaster Deutschland“ betreffend wichtig sind zu wissen.Die Öffentlichkeit muß sich nun entscheiden, in welche Richtung Deutschland marschiert. Will sie den neoliberalen Kurs in der Wirtschafts- und Finanzpolitik beibehalten, den Kurs der sozialen Demontage beibehalten oder die 180 Grad-Wende! Denn – Nach der Unterschicht ist nun auch die Mittelschicht dran! Das hättet Ihr Mittelschichtler wohl nicht gedacht, daß es einmal so kommt, nicht wahr ? Der nächste Schritt, zu dem wir uns entschlossen haben:

Unseren Beitrag dazu leisten, dass bei der nächsten Bundestagswahl ohne die Linkspartei nichts mehr geht!

Ein Schritt von vielen in diese Richtung: Der 7. Juni in Frankfurt am Main. Demonstration gegen die systematische Demontage der sozialen Sicherungssysteme und das Chaos in der Wirtschafts- und Finanzpolitik. Dort werden sich auch die Mitglieder der Volksgewerkschaft einfinden, aber auch Ärzte, die gegen das Gesundheitssystem informieren und demonstrieren werden, der Autor Jürgen Roth ( „Der Deutschland Clan“ ), der Autor der Seite „www.flegel-g.de“ usw. usw.

Gegen die Umverteilung von unten nach oben. Weg mit dem Einfluß der Wirtschafts- und Finanzlobbyisten! Gegen die Diktatur der internationalen Finanzmärkte.

Wir stehen mit unserem Namen für die Säuberungsaktion von internen Maulwürfen der Linkspartei aus SPD und Gewerkschaften: Gegen die Stinkstiefel von Scheinangehörigen der Linkspartei, die klammheimlich das SPD-Parteibuch in der Hosentasche tragen.

Wir stehen mit unserem Namen in der Sache ordnungspolitischer Richtlinien der Zukunft – Namen wie Prof. Rudolf Hickel, Prof. Jarras, Prof. Heiner Flassbeck, Albrecht Müller ( „Die Reformlüge“ ), der Mathematiker Prof.Dr. Gerd Bosbach und viele Wissenschaftler mehr, werden dem Gefratze der SPD, CDU/CSU, Grüne und FDP die Maskierung herunterreißen. Sie alle werden die Referenten sein und die Informationen liefern, die die Lücke der Desinformation in der Bevölkerung schliessen werden.

Keine Auseindersetzung mehr mit zweit- und drittklassigen Speichelleckern der neoliberalen Wirtschaftslobby, mit den Abgesandten der Lügenfraktion in Phoenix-Runde oder sonstigen diversen Polit-Shows! Das Geschwätz der Abgesandten der Lüge empfinden die meisten Wähler längst als unerträglich!

An alle, die noch Informationen brauchen, weil sie bei einigen Themen noch Wissensdefizite haben – Schauen Sie in unserem Stichwortverzeichnis unseres Forums nach. Dort werden Sie alle Antworten finden. Oder gehen sie auf http://www.nachdenkseiten.de oder http://www.flegel-g.de oder http://www.jarass.com oder http://www.flassbeck.de/ oder http://www.transparency-international.de oder http://www.lobbycontrol.de oder http://www.volksgewerkschaft.de

Wir starten durch!

Genug des Gelabers. Zeigen wir den Politikern, wo es in Zukunft langgehen soll!

Die etablierten Parteien kacken scheibchenweise ab.

Ihre Generalsekretäre und Parteisprecher watschen sich gegenseitig ab. Wir werden unseren bescheidenen Beitrag dazu leisten, daß ihre gegenseitigen Ohrfeigen richtig weh tun. Und mit uns die vielen anderen, die hinter uns stehen und den besten Willen haben, daß sich endlich in Deutschland was ändert.

“ Can we something change? – „YES WE CAN!

CDU, SPD usw. greifen schon zu Mitteln des Rufmordes, um in der Öffentlichkeit nicht nur Gregor Gysi, sondern gleich die ganze Linkspartei in die Pfanne zu hauen!

Zur Erinnerung, Ihr Schwachmaten von CDU/CSU und SPD Gesindel: Zum Thema „Kohl-Affäre„:

Eine Chronologie im Jahr 2000:

5. November: Der wegen Verdachts der Steuerhinterziehung von der Augsburger Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl gesuchte Kiep stellt sich der Justiz. Er erklärt, die am 26. August 1991 von Schreiber in einem Koffer bar in der Schweiz übergebene Million sei als Parteispende an die CDU gegangen. Gegen 500.000 Mark Kaution kommt Kiep auf freien Fuß.
6. November: Der frühere Bundeskanzler und CDU-Vorsitzende Helmut Kohl versichert, er habe keine Kenntnis von einer Spende dieser Art.
8. November: CDU-Generalsekretärin Angela Merkel spricht sich für eine lückenlose und schnelle Aufklärung der Affäre aus. Der langjährige CDU-Steuerberater Horst Weyrauch habe erklärt, das Geld sei auf ein Treuhand-Anderkonto einbezahlt worden und später auf Anweisung Kieps auf mehrere Mitarbeiter verteilt worden.
12. November: Der frühere CDU-Generalbevollmächtigte Uwe Lüthje erklärt, von Kiep 370.000 Mark der Schreiber-Million als Anerkennung seiner Leistungen erhalten zu haben.
12. November: Schreiber bestätigt in einer Fernsehsendung, eine Spende in Höhe von einer Million Mark Weyrauch übergeben zu haben. Die Absicht seiner Auftraggeber sei eine politische gewesen.
21. November: Der frühere CDU-Vorsitzende Kohl weist den Vorwurf von Schmiergeldzahlungen im Zusammenhang mit der Lieferung von Panzern an Saudi-Arabien zurück. Es sei der Eindruck geweckt worden, die Entscheidung des Bundessicherheitsrates sei erkauft worden: Diese Unterstellungen seien falsch und verleumderisch.
23. November: Kiep erklärt im Fernsehen, die wichtigsten Gremien der CDU seien stets über die Parteifinanzen informiert worden. – Der Haftbefehl gegen ihn war am Vortag aufgehoben worden.
24. November: Kohl verlangt im Bundestag seine Vernehmung noch vor Weihnachten durch den geplanten Parlamentarischen Untersuchungsausschuss. Der designierte Vorsitzende des Gremiums, Volker Neumann (SPD), schließt dies aus.
25. November: Schreiber sagt dem Magazin „Stern“, er habe Kontakte zum jetzigen CDU-Chef Schäuble und zu Kieps Nachfolgerin im Schatzmeisteramt, Brigitte Baumeister, gehabt. Die Millionenspende stamme nicht vom Panzerlieferanten Thyssen.
26. November: Ex-CDU-Generalsekretär Heiner Geißler bestätigt Berichte über geheime CDU-Konten, die ausschließlich unter Verantwortung des Bundesvorsitzenden und der Schatzmeisterei standen. Schäuble will alle von der Bundespartei geführten Konten von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer kontrollieren lassen.
26. November: Der Bundestag prüft nach den Worten seines Präsidenten Wolfgang Thierse (SPD), ob die CDU nach dem Parteiengesetz anzeigepflichtige Spenden ordnungsgemäß aufgeführt hat.
28. November: Schäuble sichert eine rückhaltlose Aufklärung der CDU-Spendenaffäre ohne Ansehen von Personen zu. Er räumt ein, die Union habe bei der Wirtschaftsprüfungsfirma Weyrauch und Kapp Anderkonten unterhalten. Diese hätten aber nichts mit schwarzen Kassen zu tun.
30. November: Kohl übernimmt politische Verantwortung für die Führung verdeckter Parteikonten. Er entschuldigt sich für mangelnde Transparenz der Spenden, fehlende Kontrolle und mögliche Verstöße gegen das Parteiengesetz.
2. Dezember: Der 15-köpfige Untersuchungsausschuss „Parteispenden und Waffenhandel“ wird eingesetzt.
8. Dezember: Krisensitzung der CDU-Spitzengremien in Bonn. Schäuble räumt ein, dass die Untersuchungen länger dauern werden, als bislang angenommen. Spitzenpolitiker der Ära Kohl werden von der CDU nach ihren Kenntnissen befragt.
9. Dezember: Die Genfer Justiz stellt im Zusammenhang mit dem Erwerb des ostdeutschen Energieversorgers Leuna-Minol durch den französischen Konzern Elf ein Rechtshilfegesuch an die Staatsanwaltschaft in Augsburg. Es soll untersucht werden, ob Schmiergelder in Millionenhöhe gezahlt worden sind. – Schäuble erklärt, für das Bestehen von Geheimkonten vor der Amtszeit Kohls habe er keine Anhaltspunkte. Die Staatsanwaltschaft prüft zehn Strafanzeigen – auch gegen Kohl.

Kohl ist meines Wissens nach nie in Beugehaft gekommen. Er wird die Namen der Spender wohl ins Grab mitnehmen dürfen! Und es steht auch noch eine Verurteilung Kohls wg. illegalen Waffenhandels aus!

Steckt Euch das hinter den Spiegel, ihr „christlichen“ Politiker und alle anderen auch: Ihr habt genug Dreck am Stecken, eine Latte von Korruptionsfällen und anderen Wirtschaftsstraftaten, daß sich die Balken biegen! Ihr beugt das Recht nach Eurem Gusto. Es würde Seiten über Seiten beanspruchen, um alle Staatsverbrechen aufzulisten, bei denen sich keine Richter gefunden haben. Euch dahin zu schicken, wohin Ihr eigentlich gehört, wird Euch wohl erspart bleiben! Aber: Freut Euch nicht zu früh: Die Zeit wird für Euch eng!

Also, haltet gefälligst das Maul, Ihr Müllmänner und Frauen der Koalition!

Und daher werte Leser: Auch wenn der Müllmann/frau zweimal klingelt…

…sagen sie ihr/ihm, Sie brauchen nichts!

Peter Christian Nowak , Petra Karl , Dirk Grund
Redaktion: !Tacheles – Im Namen des Volkes?!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

gedankenteiler

Geboren um zu leiden ...

DonnerDrummel

Linux, Free- und Open Source Software - Tipps, Hinweise, Tutorials

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

promodula

Mein Web 2.0 - sozial liberal ökologisch human

Rogalist

Globale, politische & kulturelle Mainstream-Themen kritisch reflektiert.

Seelenschrott

Wenn die Gedanken Schrott bauen ...

Nero´s WorldVision

Bildet euch selbst eure Meinung!

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

„WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

ThesenzumLeben

A great WordPress.com site

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Der Bananenplanet

Alternatives Informationsmedium

Klardenker Esslingen a. N.

Globalpolitik | Chaosrecycling | Coaching | Lösungen

Das Urheberrecht

Eine Chronologie von Beiträgen zur derzeitigen Debatte

antizensur

Für Meinungsfreiheit

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

humanicum

Das Blog für eine humanistisch ökologische Kulturgesellschaft in Deutschland

sVlog

du siehst was du bist

PIK Deutschland

Deutschland

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

Europa der Nationen

Blog für Europa

Teja551's Blog

Just another WordPress.com weblog

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

Der Überwachungsbürger

The All Seeing GEye

slavenhalter der moderne

zeitarbeit - leiharbeit - personalleasing - outplacement - humankapital

%d Bloggern gefällt das: