Round Up – Round Down – Zurück in die Steinzeit

benzinpreiswucherViele Menschen werden demnächst ihr Auto abschaffen müssen – Der Ölpreis hat die psychologisch wichtige Marke von 130 US-Dollar gebrochen – zugleich kostete Diesel an den Tankstellen erstmals Deutschlandweit so viel wie Benzin. Der Preis für ein Barrel Öl ( 159 Liter ) der US-Referenzsorte WTI zur Auslieferung im Juli war am Nachmittag im Terminhandel in New York bis auf 132,08 Dollar und damit so hoch wie noch nie gestiegen. Auch die Nordsee-Sorte Brent wurde in London für 131,57 Dollar auf einem Höchststand gehandelt. Das OPEC-Öl erzielte mit 121,02 Dollar am Dienstag ebenfalls eine neue Rekordmarke, wie das Kartell am Mittwoch bekanntgab. Zugleich warnten Experten der Energy Watch Group (EWG), dass Erdöl schon in den kommenden Jahren knapp werde. (Quelle: dpa)


Die wilde Jagd an den Börsen macht sich auch an den Tankstellen bemerkbar: Autofahrer in ganz Deutschland müssen jetzt für Diesel ebensoviel bezahlen wie für Benzin. Nach einer Preisrunde am Dienstag und Mittwoch kosteten im bundesweiten Durchschnitt alle Sorten an Markentankstellen rund 1,52 Euro je Liter, wie Sprecher der Mineralölwirtschaft in Hamburg und Bochum mitteilten. Ursache seien die hohen Preise für Diesel am europäischen Ölmarkt in Rotterdam. Dort kostete eine Tonne Benzin am Mittag 1.088 Dollar, eine Tonne Diesel dagegen 1.290 Dollar. Dieser Preisunterschied habe den steuerlichen Vorteil von Diesel von rund 22 Cent je Liter aufgezehrt. Diesel hat damit abermals ein Rekordniveau erreicht und sich allein seit Mitte März um mehr als 15 Cent je Liter verteuert.

Die Tendenz wird sich meiner Meinung nach verfestigen.

Warum steigt der Preis?

1. Die Anleger flüchten sich nach der Subprime-Crisis und in deren Folge der Abwärtsspirale des Dollars in Rohstoffe, anstatt in Aktien.

2. Das Ölland Nigeria hat (angeblich) Lieferschwierigkeiten aufgrund der sozialen Schieflage dort. Menschen wollen sich anscheinend nicht länger damit zufrieden geben, daß korrupte Potentaten und fördernde Multis die Gewinne einstreichen, andererseits aber nichts für die Bevölkerung übrig haben. Nigerianer leben weiterhin in bitterer Armut.

3. Die Nachfrage nach Öl wächst. China und Indien vor allem verzeichnen zweistellige Zuwachsraten ihrer Bruttoinlandsprodukte.

4. Die Ferien in den USA stehen vor der Tür. Naturgemäß steigt dann auch der Rohölverbrauch. Hinzu kommt, daß die US-Reservetanks nur unzureichend gefüllt sind. Auch das treibt den Preis.

Ich glaube, ein bundesweiter Protest würde wenig nutzen. Der Energiepreiswucher ist die Folge von den oben genannten Faktoren und und der irrsinnigen Beschaulichkeit, wie Politiker die marktradikalen Konstruktionen am Kapitalmarkt beurteilen bzw. nicht steuern. Daher hat der Finanzmarkt längst die Lufthoheit über – und zwar weltweit – die ordnungspolitischen Kräfte der Nationen gewonnen. Gerne lassen sich Politiker von falschen Beratern und Lobbyisten für dumm verkaufen, wenn sie nur einen persönlichen Nutzen davon haben.

Die Menschen in aller Welt müssen endlich begreifen: sie stehen längst unter dem Diktat der Börsen, der Diktatur des internationalen Kapitals!

Der internationale Kapitalmarkt – wie er gegenwärtig praktiziert wird – versklavt die Menschen.

Das heisst, ich bin nicht grundsätzlich gegen das Kapital, sondern gegen die Kapitalisierung und die ausschließliche Ökonomisierung des Menschen. Der Mensch als „nur Kostenfaktor“ sozusagen. Das muß geändert werden. In den letzten 20 Jahren kam diese Perspektive, wie Politik bisher in Erscheinung, trat zu kurz oder wurde erst gar nicht in Erwägung gezogen. Für Steuerung und Ausgleich zwischen den Kräften und Interessen der Wirtschaft und denen der Menschen müssen die Politiker sorgen, soll sich Globalisierung nicht zu einem asozialen Moloch entwickeln.

Darunter kann man auch die weltweit hohen Spritpreise, die Arbeitslosigkeit, und in deren Folge, die Armut sehen. Da wo mit dem Kapital hohe Gewinne zu erzielen sind, ohne daß man sie selbst erarbeiten muß, weil Arbeiter und Arbeitnehmer sie erarbeiten, ist die Versuchung stets groß, solche Finanzkonstruktionen – wie beispielsweise die Rohstoffbörsen – auch zu nutzen. Umverteilung von unten nach oben, die Enteignung derer, die die eigentlichen Produktivwerte und das Kapital erwirtschaften, sind die Konsequenzen.

Der Protest muß sich an die ( Euro ) – Politiker richten: Weg mit den Spekulationsgeschäften mit Rohstoffen, Energie und Grundstoffen zur Herstellung von Lebensmitteln! Das wäre das Erste, was in Angriff zu nehmen wäre, um wenigstens einen Teil der Preiserhöhungen sozial abzufedern.
Das sollte einer der wichtigsten Aufgaben für die ordnungspolitische Agenda der kommenden Jahre sein.
Denn: Auch Hartz IV ist letztlich, unter Berücksichtigung aller weltwirtschaftlichen Parameter, die logische Folge einer rücksichtslosen Spekulationsgier des Kapitalmarktes.

Ich sehen den Ölpreis bis spätestens Frühjahr 2009 bei 150$/Barrel. Die 200 $-Marke wird auf der New Yorker ICE (Rohölbörse) in Gedanken schon vorweggenommen und angestrebt. Autofahren wird also für viele unbezahlbar werden. Hinzu kommt eine Umstellung der Kfz.-Steuer auf CO2-Grundlage, die vor allem die arme Bevölkerung treffen wird.

Für viele wird es dann heissen: Zurück in die Steinzeit. Autofahren wird nur noch einer privilegierten Gesellschaft möglich sein. Der Round Down für Arme hat schon begonnen.

Der Round Up beim Ölpreis wird weitergehen, aber auch bei den Rohstoffen für Lebensmittel. Die Zusammenhänge zwischen der Preisentwicklung Energiemarkt und Rohstoffe für Lebensmittel gehören zusammen. Steigt die Energie, steigen auch die Preise für Brot und Brötchen sozusagen. Für die Herstellung von Biosprit werden ebensolche Rohstoffe benötigt, die eigentlich als Lebensmittel dienen sollten.

Von einem Freund , meinem Übervater und geistigen Ziehvater in Sachen Weltgeschehen und Redaktionelle Artikel verfassen > Peter Christian Nowak <
Redaktion: !Tacheles – Im Namen des Volkes?!

Informationen zu Protesten bei leben-ist-luxus.de

Mitarbeit , Unterstützung , Planung unter : forum.leben-ist-luxus.de

Petition unterzeichnen unter : e-petition/bundestag/view_petition.asp?PetitionID=685

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

gedankenteiler

Geboren um zu leiden ...

DonnerDrummel

Linux, Free- und Open Source Software - Tipps, Hinweise, Tutorials

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

promodula

Mein Web 2.0 - sozial liberal ökologisch human

Rogalist

Globale, politische & kulturelle Mainstream-Themen kritisch reflektiert.

Seelenschrott

Wenn die Gedanken Schrott bauen ...

Nero´s WorldVision

Bildet euch selbst eure Meinung!

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

„WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

ThesenzumLeben

A great WordPress.com site

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Der Bananenplanet

Alternatives Informationsmedium

Klardenker Esslingen a. N.

Globalpolitik | Chaosrecycling | Coaching | Lösungen

Das Urheberrecht

Eine Chronologie von Beiträgen zur derzeitigen Debatte

antizensur

Für Meinungsfreiheit

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

humanicum

Das Blog für eine humanistisch ökologische Kulturgesellschaft in Deutschland

sVlog

du siehst was du bist

PIK Deutschland

Deutschland

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

Europa der Nationen

Blog für Europa

Teja551's Blog

Just another WordPress.com weblog

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

Der Überwachungsbürger

The All Seeing GEye

slavenhalter der moderne

zeitarbeit - leiharbeit - personalleasing - outplacement - humankapital

%d Bloggern gefällt das: