Südamerika ist überall …. wenn wir wollen. Ziviler Ungehorsam tut not.

merkelstarMerkel macht gut Wetter in Südamerika. Nicht ohne Grund. Hat doch der amerikanische Präsident zum Gipfel geblasen. Afrika ist in fester Hand der Chinesen. Die Ausbeutung geht dort nicht nur unvermindert weiter, sondern steigert sich zum Paramount der Sklaverei: Chinesische Schergen haben dort freie Hand über die Ressourcen des afrikanischen Kontinents, frei und fast ungehindert zu verfügen. Dafür bekommen die dortigen Machthaber den Persilschein, so viel Geld wie möglich in die eigenen Taschen, bzw. Bankkonten Schweizer- und Lichtensteiner Banken zu stopfen.

Evo Morales, der Bolivianische Präsident, der als erster Indigener den Sprung ins Präsidentenamt eines südamarikanischen Staates geschafft hat, stellte die dort tätigen Ölmultis kurzerhand unter Kuratel: Die gefördertern Ölmilliarden sollten nicht nur ausschließlich den Ölmagnaten wie EXXon, Conoco oder Shell usw. und ihren Shareholders zu Gute kommen, sondern in aller erster Linie der eigenen Bevölkerung. Schluß mit Lustig und Schluß mit der organisierten, planmäßigen Ausbeutung der einheimischen Bevölkerung. Gute Löhne für gute Arbeit, Schulen und Ausbildung für alle Gesellschaftsschichten, Kleinbauern werden unterstützt. Alles Forderungen, die nun in die Realität übersetzt werden sollen.
Brasilien und Venezuela ziehen nun nach.

Hugo Chavez, der politische Rambo und Vertreter der venezulanischen Linken, wird nun beweisen müssen, wie ernst es ihm mit der Umverteilung von oben nach unten ist.

Den Marktradikalen gefällt diese Entwicklung in Südamerika überhaupt nicht. Deshalb hat Busch zum ( europäischen ) Südamerikagipfel geblasen. Billige Rohstoffe und Arbeitskräfte gehen den Marktradikalinskies flöten. Südamerika emanzipiert sich vom kapitalistischen Westen. Das Plädoyer Merkels für die „Soziale Marktwirtschaft“ soll´s nun richten. Der Begriff „Sozial“ kommt unverschämt leicht über die Lippen einer Kanzlerin, die eigentlich Deutschland gar nicht haben wollte!

Südamerika ist überall, wenn wir es nur wollen.

Wir sind das Volk, und „wir sind Deutschland„, nicht nur die 10% Reichen, die sich auf Kosten der Armen bereichern. Tag für Tag und Stunde für Stunde. Jahr für Jahr.

Wir sind das Volk. Und wir das Volk haben es in der Hand, den Dingen eine Wendung zu geben. Wir schreiben an gegen die Ausbeutung, gegen die zunehmende Verarmung, Hungerlöhne, Zweiklassenmedizin, Skandale in der Pflege, Bildungsnotstand, Rentendemontage, Demographielüge usw. Hier in diesem Forum. Und anderswo.Der Rollstuhlminister betrachtet die vielen Proteste im Internet „mit Sorge„. Onlinespionage auf privaten Festplatten, Videoüberwachung möglichst auch in den Schlaf- wie Wohnräumen, öffentlichen Plätzen sollen den Vasallen des Marktradikalismus Sicherheit zur Fortsetzung neoliberaler Wirtschaftspolitik geben. Auf der zur Zeit stattfindenden Millionärsmesse in Wien soll sich seine Klientel, für die hier im Land Politik gemacht wird, die Diamanten besetzten Luxushandies zu 176,000.- Euro anschauen und kaufen dürfen. Das Gefratze seiner Klientel tragen Armani und Prada, so klein die auch noch sind und kacken in Luxuswindeln, angelegt von deren hauseigenen Nannies.

Aber es reicht nicht. Anzuschreiben gegen das Unrecht, anzuschreiben gegen die Verarmung per Gesetz, anzuschreiben gegen unmenschliche „Pflege„, anzuschreiben gegen Medizin für Reiche und die Hozlklasse in der Pflichtversicherung. Anzuschreiben gegen die bewußte Zerstörung unseres Umlagesystem in der Rentenversicherung.Anzuschreiben gegen die frechen Lügen, deren sich unsere Politik bedient, nur um vom Volk erneut das Mandat zur Umverteilung von unten nach oben zu bekommen.

Es reicht nicht dagegen anzuschreiben, wenn man den Chinesen mit 185,000 000 Mio. Euro jährlich die Folterknechte in Tibet finanziert.Es reicht nicht dagegen anzuschreiben, wenn der US-Präsident mit einer Lüge zum Vernichtungsschlag der irakischen Bevölkerung ansetzt, durchzieht und deutsche Soldaten angeblich die „Freiheit am Hindukusch verteidigen„.

Es reicht nicht, Illner, Will und Plasberg sich reinzuziehen, danach wütend sich zu Bett zu legen. Und dann noch Schlaf finden zu wollen. Nach der Sendung gehen die Teilnehmer einen Saufen, während viele Menschen hier und anderswo in der Welt nicht wissen, wie sie den Rest des Monats finanziell überleben wollen. Verdienen tun nur die Plasbergs, Wills und Co. Am Leid, an der Ungerechtigkeit, der Armut.

Es reicht nicht zu wissen, daß sich die Politiker über Recht und Gesetz hinwegsetzen, weil Recht und Gesetz mittlerweile von den Vertretern wirtschaftlicher Interessen bestimmt werden.

Es reicht nicht dagegen anzuschreiben. Gegen den Vertrag von Lissabon, gegen Biospritanlagen für die Porsches Cayennes. Gegen die Vollidioten, die glauben, in Deutschland brauche man 500 PSstarke Geländeboliden! Dafür stirbt der Regenwald, sterben seine Tiere und die indigenen Völker und bei uns steigen die Lebensmittelpreise.

Anzuschreiben gegen eine luxusgierige Riege, deren Gehirne durch Euro- und Dollarnoten zu Asche verbrannt sind.

Anzuschreiben gegen Steuerermäßigungen für Aktionäre und ihre Konzerne, während die untere und mittlere Einkommensschicht deren Luxusautos bezahlen.

Es reicht nicht, daß wir protestieren per Internet, daß die Inflation auf die Grundbedürfnisse immer weiter steigen, während die Reichen von der Mehrwertsteuer beispielsweise überhaupt nicht betroffen sind: Die Armen zahlen für die Reichen mit.

Es reicht nicht !

Und weil es nicht reicht, müssen wir andere Wege gehen. Ziviler Ungehorsam. Demonstrationen im Regierungsviertel. Merkel und Co. go home! Kameras aus aller Welt müssen her. Südmarika muß wissen: Wir die Deutschen sind dabei. Die USA schauen mittlerweile auch auf uns. Viele sind mit dem dortigen Wirtschaftssystem unzufrieden. Die Kriegspolitik ihres Präsidenten frisst sie auf. „Wir lassen uns die Politik nicht mehr gefallen„, ist aus den USA zu hören. Und Deutschland im Unruhestand!

Aufklären ist gut. Aber nur wenn es der herrschenden Klasse weh tut! Angst sollen sie haben, die Herrscher! So wie Schäuble! Von wegen „islamistischer Terror“ und seine „Gefahrenabwehr„. Sieben Mio. Hartz IV-Empfänger haben so viel gar nicht zu verlieren. Sie sind schon ganz unten. Lowbudget-Rentner haben nichts zu verlieren. Zweiklassen-Patienten haben nichts zu verlieren….

Die Reichen haben was zu verlieren. Auch ihr Leben. Sie hauen ab aus Deutschland. Können sie. Ihr Reichtum aber bleibt hier. So sollte es jedenfalls sein. Keinen Spalt öffnen, durch die die Abzocker mit ihrem geklauten Geld verschwinden dürfen!

Noch mal: Anschreiben gegen das totalitäre Ausbeutungssystem eines Sharholder orientierten Wirtschaftssystem, in dem die Öknomisierung des Menschen Vorrang vor seinem Wohl hat, das nützt nichts!

Seinem, des Volkes Willen, Ausdruck verleihen. Auf daß der Politik ihr Grinsen vergehe…und ihre Gemütlichkeit beim kuscheligen Barbeque.

Das wäre Demokratie pur.

Peter Christian Nowak
Redaktion: !Tacheles – Im Namen des Volkes?!

Welche Reife wird ihre Kotze haben, die sich ungestört im Stillen entfalten durfte ?

weitere Interessante Kommentare unter anderem hier bei „Politiker bewerten“ hierzu :

http://www.trupoli.com/de/statements/9143

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

DonnerDrummel

Linux, Free- und Open Source Software - Tipps, Hinweise, Tutorials

kritischerkommilitone

Nicht nur Kritik am Arbeitsamt

promodula

Mein Web 2.0 - sozial liberal ökologisch human

Rogalist

Globale, politische & kulturelle Mainstream-Themen kritisch reflektiert.

Seelenschrott

Wenn die Gedanken Schrott bauen ...

Nero´s WorldVision

Bildet euch selbst eure Meinung!

☛ DWD Press ☚ Das Wahre Deutschland Ⓡ

„WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

ThesenzumLeben

A great WordPress.com site

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Der Bananenplanet

Alternatives Informationsmedium

Klardenker Esslingen a. N.

Globalpolitik | Chaosrecycling | Coaching | Lösungen

Das Urheberrecht

Eine Chronologie von Beiträgen zur derzeitigen Debatte

antizensur

Für Meinungsfreiheit

F r e i e - G l o b a l e - W e l t

Alles andere als Global eingestellt / Freidenker Blog / Freiheit und Freude am Leben

humanicum

Das Blog für eine humanistisch ökologische Kulturgesellschaft in Deutschland

sVlog

du siehst was du bist

PIK Deutschland

Deutschland

mein name ist mensch

gegen Lohndumping, Ausbeutung, Hartz IV und gemachte Armut!! es gibt einen Weg - Solidarität ist unsere stärkste Waffe!

EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

Europa der Nationen

Blog für Europa

Teja551's Blog

Just another WordPress.com weblog

Menschenrechtsverletzungen im Unternehmen BRD

Sich.-Ing. J. Hensel - Menschenrechtsverteidiger gem. UN Res. 53/144 - EU Annex DOC 10111-06, pol. Anschauung gem. Art. 26 ICCPR

Der Überwachungsbürger

The All Seeing GEye

slavenhalter der moderne

zeitarbeit - leiharbeit - personalleasing - outplacement - humankapital

%d Bloggern gefällt das: